Denken unerwünscht: Der Bachelor kickt Susi raus!

Dieses Mal muss der Bachelor es endlich sein: Pappsatt! Genudelt! Voll! Kein Wunder bei so viel Spucke-Geschlucke. Netter Nebeneffekt: Der Zungenmuskel bleibt trainiert und geschmeidig. Da würde sogar Miley Cyrus grün vor Neid. Meister Popper gibt wirklich alles, um seine letzten drei verblieben Haremsdamen durch die “Dreamdates” zu (ver)führen. Mit zweien seiner Beischläferinnen wird es sogar mehr als nett im Bett.

Des Bachelors erstes Date ist Susi. Mit ihr steigt Christian in einen Heißluftballon, mit dem sie über Jordanien fliegen. Anschließend reiten sie auf Kamelen durch die Wüste. Am Abend gibt’s ein Dinner unter glasklarem Sternenhimmel.

Der Bachelor
Susi und der Bachelor (c) RTL

Hört sich traumhaft an, mausert sich für Christian aber zur reinsten Tortur! Denn mit Susi hat der Bachelor auch die meiste Arbeit, weil sie dem Charme des Phrasendreschers einfach nicht erliegt und sich mit ihm ins Bett legt. So störrisch und widerborstig! Die wird doch irgendwie zurechtzustutzen sein! Und tatsächlich: Auf einmal streift die eiserne Lady ihren Panzer ab, setzt zum Endspurt an, fokussiert die Zielgerade. Ihr Mantra: „Ich werde alle Register ziehen, um Christian von mir zu überzeugen, auf diesem Einzeldate.“

Bisher stieß sie ja mit dem Motto „Willst du gelten, mach dich selten“ ihre Konkurrentinnen aus der Zicken-Arena. Nun also “alle Register”… Wie unanständig! Vom Bachelor gibt’s hingegen Kanister voller Schmalz, die er über Susi ergießt.

Heiße Küsse auf warmen Lippen – das schwebt Christian Tews schon so lange vor. Doch irgendwie erweist sich der Wüsten-Trip als Sackgasse. Susi ist und bleibt eine nicht zu knackende Nuss, die nicht mal hohl zu sein scheint. „Sie war immer wieder an dem Punkt, wo sie einen Rückzieher gemacht hat“ – ein Fakt, dem der Bachelor eher sauer aufstößt! “Es ist schade, weil sie so viel nachdenkt”, ärgert sich Christian. Ja, denken ist schon so eine groteske Sache. Vor allem dann, wenn das falsche Gehirn bemüht wird… Aber auch noch NACHdenken, also abwägen und schlussfolgern, das ist einfach katastrophal! Denn für eine gefügige Gespielin ist Nachdenken nicht angedacht. Denken… wie avantgardistisch. Kein Wunder, dass Christian da am liebsten lachend in die Kreissäge springen will.

Katja und der Bachelor (c) RTL
Katja und der Bachelor (c) RTL

Wie gut, dass Katja den Bachelor-Blutdruck wieder entspannen kann. Bei „Dreamdate“ Nummer zwei wird’s klitschenass! Badespaß im Indischen Ozean. Die surreale Kulisse der malerischen Malediven eignet sich geradezu perfekt für eine Erotik-Version von „Die blaue Lagune“.  Nach viel Geschmuse und Geknutsche ist Katja endgültig Bachelor-infiziert: „Wenn das kein Ort ist, um sich zu verlieben”, seufzt die Blondine verzückt mit verklärtem Blick. Und auch Christian ist voll der Glückseligkeit: “Sie blüht auf, sie sucht meine Nähe, wir küssen uns oft, weil wir es wollen, ja, wir lassen es einfach geschehen.” Anschließend geht’s ab auf eine dreistöckige Luxus-Yacht. Dort verwöhnen Katja und der Bachelor ihre wundliebkosten Gaumen bei einem Champagner-Dinner. Doch über ihnen schwebt die Last der Lust, der sie sich hinter zugezogenen Vorhängen hingeben.

Nach Afrika-Hitze und Malediven-Meer fliegt Christian Richtung Schweden, wo sein erhitzter Körper nach der Landung erstmal mit einem Temperatursturz von 40 Grad fertig werden muss. In Skandinavien wird er nämlich nicht nur von Angelinas blendender Zahnpracht angestrahlt, sondern auch von der prächtig-weißen Schneewüste Lapplands.

Kaum wiedervereint, werden die Zungen ausgefahren. „Ich hab’s vermisst und genieße jeden einzelnen Kuss“, haucht Angelina. Gemeinsam machen sie es sich im Whirlpool gemütlich und können auch dort nicht ihre zehn Fingerlein bei sich behalten. Und dann fragt Christian schließlich: „Hast du Lust, heute gemeinsam hier mit mir einzuschlafen?“ Jaaaaa – und wie sie Lust hat.

Angelina und der Bachelor (c) RTL
Angelina und der Bachelor (c) RTL

Nun aber die wichtigste Frage: Wer muss gehen? Angelina, Susi oder Katja? Das zaghafte Schmusi mit Susi fand der Bachelor äußerst öde. Die biss sich zu sehr auf die Zunge, wollte zu wenig von sich preisgeben, nicht knutschen, hielt sich generell einfach nur bedeckt und verstimmte den Bachelor auch noch mit erhöhter Hirnaktivität. Sein Gedanke: Erniedrigung für Susi! Strafe – und damit auch keine Rose! Also kämpfen nächste Woche Angelina und Katja um den Platz an der Seite des Bachelors.

Wer wird’s wohl werden? Wenn die sagenumwobenen Spatzen auf den Dächern recht haben, dann weiß ich es schon.

Related posts:

Na, anderer Meinung?

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: