Drama im Dschungelcamp: Berger geht, Fiona würgt & Georgina versagt

Dschungelcamp Tag 2! Es war Drama durch und durch: Helmut Bergers Auszug. Die Tränchen flossen – vor allem bei Allegra Curtis (“Er ist so zerbrechlich”). Doch Dr. Bob hatte es besiegelt: Er ist ein Star, er muss hier raus!

Auf einmal geht alles ganz schnell: Dr. Bob kommt ins Camp geeilt, faselt was von “Kontrolluntersuchung” und zieht Helmut Berger am Nachthemdchen in ein Kabuff. Danach wird seine Vrebannung verkündet. Es ist zu drückend für den 69-Jährigen. Die Temperaturen sollen in dieser Woche auf über 50 Grad klettern. Die grüne Hölle wird so heiß wie seit 100 Jahren schon nicht mehr.

Zuviel für den klapprigen Berger, der schon Stunden zuvor überlegte, das Handtuch zu werfen: “Soll dir was sagen, ich hab Lust auszusteigen”, verkündet er Olivia Jones ganz lapidar zwischen den Pritschen, woraufhin der-die-das Jones entrüstet fleht: “Ach, bleib doch noch, es ist doch eine ganz nette Truppe hier.” Doch nun ist aus, Schluss und vorbei! Für Berger nun dabei: “An-der-Nordsee-Küste”-Klaus.

 Tag 2: Georgina mit Dr. Bob (c) RTL / Stefan Menne  Tag 2: Georgina mit Dr. Bob (c) RTL / Stefan Menne
Tag 2: Georgina mit Dr. Bob (c) RTL / Stefan Menne

Ein emotionaler Ausnahmezustand dominiert die Camp-Insassen und droht sintflutartige Überschwemmungen auszulösen – und das hat nicht nur mit Helmut Bergers Emigration zu tun: Allergra Curtis heult, weil sie ihren Sohn vermisst und weil sie nicht nur als Promi-Tochter wahrgenommen werden will. Georgina ist vom vielen Quäken schon so rot wie der Pelz auf Fionas dürren Modelschädel, weil sie zur Dschungelprüfung muss. Wo wir gerade bei Fiona sind: Die löst allerlei Entsetzen in der Dschungel-WG aus: Der Grund ist ihre morgendliche Brechroutine.

“Ich muss mir mal ‘nen Finger in den Hals stecken, ey!”, spricht’s und würgt’s. “Die hat ‘ne Figur wie ein Fahrrad”, merkt Katzen-Mama Iris an. Selbst Reeperbahn-Transe Olivia Jones findet das “grenzwertig” – und die dürfte auf St. Pauli schon vieles gesehen haben.

Noch nicht so viel gesehen hat offenbar Georgina. Die muss in der Dschungelprüfung durch eine Kloake klettern, in der es von Spinnen, Ratten, Schlangen und anderem Getier nur so wimmelt, was die Ex-Bachelor-Zicke zum wimmern bringt: “Ich hab Angst, ich hab so Angst.” Doch sie überwindet sich, taucht in der Ekelbrühe ab und nach zwei Minuten ohne Stern wieder auf.

Nix zu fressen! Pustekuchen! – genau der dürfte nun auf dem Speiseplan der Z-Promis stehen. Heiße Luft gibt’s schließlich in Massen. Und viel essen braucht ja Fiona Erdmann eh nicht, wie die pfiffige Georgina bemerkt. Die kotzt es sowieso wieder aus.

Die Chancen stehen gut, dass es wieder nix zum Kotzen gibt, denn Georgina wurde von den Zuschauern erneut auserkoren, allerdings mit Prahlhans Silva Gonzales im Schlepptau. Vielleicht gibt’s dann doch etwas mehr als Pustekuchen…

Related posts:

Na, anderer Meinung?

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: