Freaky Friday: Die Woche in Worten #1

Ist es ein Terroranschlag? Stecken E.T. und Konsorten hinter dieser Epedemie? Wird mit dem Jahr 2013 das Ende der Ära des Homo Sapiens eingeläutet?

Denn anders ist die exorbitante Häufung dieser Phänomene nicht zu erklären:

“Pool Champions”, “Wild Girls – Auf Highheels durch Afrika”, “Der V.I.P.-Bus – Promis auf Pauschalreise” und, und, und! Nicht eine, nicht drei, sondern gleich sechs Trash-Shows mit dem geballten Subproletariat der Z-Prominenz überfluten die Medienlandschaft. Nahezu simultan.

Die Moderatoren Marco Schreyl und Nazan Eckes. (c) RTL
Die Moderatoren Marco Schreyl und Nazan Eckes. (c) RTL

Peak der Trashwelle wird voraussichtlich Ende Juli erreicht. Ich bin ein TV-Zuschauer, holt mich hier raus! Unmöglich, wer soll das verrichten?! Denn alle TV-Kanäle sind gleichgeschaltet. Das ist ein Angriff auf die menschliche Intelligenz! Sie ist umzingelt, ausgeliefert!

Die Folgen? Nicht wirklich absehbar. Mit einem Angriff dieser Dimension hat die hochzivilisierte Menschheit bisher keine Erfahrungswerte sammeln können. Es werden tiefgreifende, irreparable Schäden bis ins Stammhirn befürchtet, die mit 88-prozentiger Wahrscheinlichkeit eine neue Spezies formen: den “Homo Idioticus”.

Doch die Lage könnte sich noch weiter verschärfen, denn Carmen Geiss hat eine neue Single auf den Musik-Markt geschmissen. Heißt: Wenn der Fernseher Sendepause hat und das Radio dudelt, werden die Ohren von der piepsigen Millionärsgattinnen-Stimme (original kratzig-plärrendend) einem absoluten Härtetest unterzogen. “My City Miami” heißt der launige Leckerbissen.

Stichwort: Musik. Was war denn eigentlich bei Oli GeissensChart Show” los? Da fing doch glatt eine Zuschauerin im Studio Feuer! Aber nicht, weil sie den Moderator so heiß fand. Ein Feuerspucker zündete sie an. Erst brannte das Sitzkissen, dann das Regencape und dann war der Funke auch noch auf ihre Hose übergesprungen. Geissen, ganz der Held, gab das Rumpelstilzchen und sprang drauf los. Mit Bravour. Er erstickte die Flammenhölle. Show und Zuschauerin gerettet.

Oliver Geissen (C) RTL
Oliver Geissen (C) RTL

Ob allerdings “Wetten, dass..?” noch gerettet werden kann? Es ist zu bezweifeln. Denn Markus Lanz ist einfach ein rettungslos schlechter Moderator. Er ist nicht lustig, sondern absolut witzlos. So geschmeidig und locker drauf wie ein Tontopf. Dafür kann er Nüsse mit seiner Po-Ritze knacken. Er kann Limbo tanzen. Und er kann auch Hollywood-Stars vergraulen – und vor allem Zuschauer. Er kann die Quote magisch schrumpfen lassen, sie sogar halbieren, gegenüber dem, was Gottschalk mal mit dem “Sommer-Wetten, dass..?” auf Malle erreichte. Was sagt uns das? Lanz muss weg. Vielleicht macht’s ja der Raab. Möglicherweise ist’s aber auch Zeit für eine andere Show.

Doch ein Hoffnungsschimmer erscheint am Horizont. Er ist zwar nur hauchzart zu erkennen, aber er zeichnet sich ab: BILD titelte: “Die C-Promis gehen aus”. Der Bodensatz ist abgefischt, die Reste-Rampe leer geramscht. Eine Show kann aufgrund Personal-Mangels nicht auf die TV-Bildschirme gefunkt werden: “Celebrity Big Brother“. Sat.1 muss schieben. Pustekuchen! Doch: Hofberichterstatter des Trash-Adels, die “BILD-Zeitung”, ruft zum C-Promi-Casting auf. Wer den IQ einer Bratpfanne mitbringt, Brüste aus Silikon vorweist, Interviews in Überwachungskameras gibt, und sich sogar bei Gewitterblitzen in Pose schmeißt, dem steht eine große Karriere als freakige Trash-TV-Queen bevor.

Ohren zu und durch: Carmen Geiss singt.

Related posts:

Na, anderer Meinung?

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: