Freaky Friday: Die Woche in Worten #4

Gibt’s bald eine neue Promi-OP Show? Die Spatzen pfeifen es jedenfalls von den Dächern. Angeblich steht auch eine Wunschkandidatin fest. Außerdem fliegen zwischen Rocco Stark und Micaela Schäfer die Fetzen. Und der Rafa zeigt seine Sabia, wie lieb er sie doch hat – mit einem ganz besonders einfältigen Liebesbeweis.

RTL bastelt offenbar an einer C-Promi-Sanierungs-Show und wollte Schweden-Häppchen Charlotte Karlinder (38) einen Platz auf der Schlachtbank reservieren. Welch edelmütiger Akt. Da löst sich auch La Karlinder aus ihrer Schönheitsstarre und zieht erbost die Augenbrauen um eine Nuance zusammen:  „Es kam eine E-Mail übers Management. Und als ich runtergescrollt habe, stand da: Wir suchen prominente Gesichter, die mit ihrem Aussehen unzufrieden sind. Ich meine, das geht doch nicht“, sagt sie „Bunte“!

Und wie das geht. Da geht sogar einiges. Meint jedenfalls Designer Guido Maria Kretschmer, der die Idee mega-dufte findet: „Man muss sagen, bei ihr in der Oberlippe ist was falsch gelaufen. Ich kann RTL verstehen, dass die das dachten. Die linke Lippe ist ein bisschen höher als die rechte“, stichelt er bei „Promi Shopping Queen“.

Ob sich da ein dilettantischer Flickschusterer in Ekstase gepiekst hat? Nee, verhunzt sieht Charlotte nun nicht aus. Da gibt’s viel schaurigere Plastik-Fratzen und mit Botox gepimpte It-Girls. Sogar Wesen, bei denen mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit eine Gehirnabsaugung vorgenommen wurde. Um das Traumgewicht von 38,5 Kilo zu erreichen, wirft man eben jeden belanglosen Ballast ab.

In Charlotte sieht der Sender offensichtlich nicht besonders viel Renovierungspotenzial: Magere 20.000 Euro wollte man entbehren! Das ist doch was für den hohlen Zahn! Da ist maximal eine Brustgröße der Marke Wassermelone und eine Lippenmodellierung á la Cheetah für Arme drin. Eine Rolle in einem Tarzan-Remake springt so leider nicht raus.

Kein Wunder, dass Charlotte Karlinder im Kreis kotzt. Für Brigitte Nielsens TV-Wartungsshow „Aus alt mach neu“ vor fünf Jahren legte man immerhin 60.000 Euro auf den OP-Tisch. Hallo?! Was geht los da rein? Tja, sie ist Hollywood, hatte wilden Sex mit dem „Terminator“ und ehelichte in den 80er-Jahren  „Rambo“. Und Charlotte? Die war mal mit Peer Kusmagk verheiratet, Dschungelkönig a.D.

Rumble in the Jungle – nach diesem Leitsatz hassen sich Micaela Schäfer (30) und Rocco Stark (27) auch außerhalb des Dschungelcamps. Die Schäferin haut einen Satz raus, der ein ganzes  Weltbild ins Wanken bringt, zumnidest aber die Kim-und-Rocco-Fans alle Poster von den Wänden reißen lassen wird: “Ich wusste gar nicht, dass die zusammen waren. Für mich war das ‘ne reine PR-Nummer. Das ist schon ein starkes Stück, eine Trennung auf Facebook bekannt zu geben.“

(c) www.micaela-s.de
(c) www.micaela-s.de

Doch auch Rocco teilt sein überaus pikantes “Insider-Wissen” der Welt via Facebook mit: “Es wird gemunkelt, dass Micaela mal ein brasilianischer Mann war und sich deswegen immer demonstrativ ausziehen muss, um zu zeigen, wie viel Frau sie jetzt schon ist, zumindest soll das ihr Therapeut sagen…aber pssst…;-).” Die Schäfer ein Schäfer? Hm. Schnatterinchen Schäfer schweigt sich aus, Rocco hat den Eintrag gelöscht.

Dafür spricht Rafael van der Vaart (30) umso mehr. Na, eigentlich ja seine Fußball-Latschen. Sie ziert ein Schriftzug: “Sabia”. Der Name seiner zweiten großen Liebe. Love is in the air. Hach, wie romantisch, was für ein süßer Liebesbeweis. Aber Moment mal, da ereilt uns doch gerade ein herbes Déjà-vu, das uns von allen zartrosafarbenen Wolken holt – mit einem brennenden Schlag in die Magengrube: Auf Rafis Schuh war einst auch Sylvie eingestickt! Kreativität? Ideen? Gut, was kann man auch von einem überdurchschnittlich unterdurchschnittlichen Fußballerhirn erwarten? Wahrscheinlich so viel wie im Fußball drin ist.

Related posts:

Na, anderer Meinung?

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: